Digitaler Newsletter, Ausgabe 45 vom 16.10.2015

  • Hallo liebe Leserschaft,


    Euch allen schon mal ein schönes Wochenende;


    da wieder einige OM angerfragt haben, ja, den Newsletter gibt es noch, nur ist momentan wirklich nicht viel an Neuigkeiten zu berichten;


    daher auch heute wieder eine "Sparversion" ;-)

    DMR-Reflektor Geestland (4020)

    Kürzlich kam es zu einer Diskussion bzgl. des Reflektors 4011;


    diese konnte erledigt werden; die Relais DB0TVH und DB0SZ sind jetzt temporär auf Reflektor 4020 (Geestland) "umgezogen", ob wir, wie gewünscht, für "Niedersachsen-Mitte" noch einen weiteren, neuen Refl. schalten werden, steht zum Zeitpunkt der Berichtslegung noch nicht fest.

    Aufbau des 2 m DMR Relais Verden verzögert sich

    Da noch nicht alle Baugruppen zusammen sind und das Wetter langsam schlechter wird (Besteigbarkeit des Turmes), werden wir noch ein wenig auf dieses "DX-Relais" warten müssen; das Projekt ist allerdings keinesfalls "ad acta" gelegt.

    "Buggy" Tytera MD-380

    Nach anfänglicher Freude über ein doch recht gelungenes Gerät zum Einsteigerpreis, relativiert sich meine Meinung mittlerweile, nachdem ich das Gerät nun einige Wochen in Betrieb habe, bitte nicht falsch verstehen, das Ding ist und bleibt nicht schlecht, hier meine bisherigen Kritikpunkte, von denen einige auch schon mit Tytera diskutiert wurden:

    -die Quittungstöne sind nicht getrennt schaltbar; auch ist die Lautstärke nicht regelbar; das ist nicht so schlimm, aber wenn "Nichtamateure" dabei sind, kann es doch ganz schön nervig sein,ev. hab ich es im Codeplug auch lediglich noch nicht gefunden

    -in der Betriebsart DMR kommt es vermehrt zu Empfangsaussetzern; hierbei ist dann mitten im Gespräch die RX-NF weg,


    merkwürdig ist, dass die Sache selbstheilend ist, nach Ausschalten und kurzem Warten, läuft alles wieder einwandfrei

    -nun wird s lustig: gestern bekam ich mein zweites MD-380 (diesmal für 2 m); nun meint man ja, wenigstens halbwegs "fit" zu sein, aber.


    ich konnte das Gerät nicht davon überzeugen, sich programmieren zu lassen; Meldung USB-Schnittstelle (in Wahrheit seriell) wird nicht gefunden!!! Na denn, gesamte Software und Treiber neu installiert, geht weiterhin nicht, merkwürdig nur, dass die "70-er-Version" nach wie vor nicht zickig war; nach einer knappen Stunde wollte ich das Gerät dann zurückschicken (natürlich hatte ich den USB-Stecker mehrfach entfernt und neu gesteckt), als ich dachte, drück doch den Doppelklinkenstecker mal so weit rein, dass das Gehäuse platzt ;-)


    Das war die Lösung: durch schlampige Verarbeitung war wohl irgendwo am Plastik ein Grat stehengeblieben, daher fehlten den Steckern zehntel Millimeter, um richtig Kontakt zu geben;


    mal wieder: kleine Ursache, grosse Wirkung!!!

    Die Sache mit dem Sternchen (**************)

    In den letzten Tagen bekam ich einige Anfragen, dass Hytera Relais sich nicht mehr einloggen wollten; daher sei nochmals erwähnt, dass man vor dem "Schreiben ins Gerät" im Feld network authenfication key die Sternchen entfernen muß, danach sollte es klappen.

    Forum DMRplus bei Yahoo

    Nachdem es in letzter Zeit zu einigen verbalen Entgleisungen einiger weniger OM gekommen ist, habe ich mich dort ziemlich zurückgezogen, weil ich auf solche Dinge wirklich keine Lust habe, dieses nur zur Erklärung dafür, dass ich dort nun kaum noch schreibe;


    bei Fragen stehe ich unter meiner privaten Emailanschrift (dl1bh@gmx.de) weiterhin für jeglichen Support zur Verfügung, soweit ich ihn leisten kann; ich bitte hierfür um Verständnis; es ist leider mal wieder ein deutliches Beispiel dafür, dass alle OM leidern müssen, nur weil einige meinen, in einem Ton schreiben zu müssen, der wirklich nicht angemessen ist.

    Spenden

    An dieser Stelle wird in der Zunkunft kurz berichtet, was sich "in Sachen Spenden" ereignet hat; mein erster Aufruf hierzu befindet sich in Newsletter -38- (nur damit Ihr ggf. nachlesen könnt; für NEUE LESER: Ihr könnt den Newsletter 38 gerne von mir zugeschickt bekommen; einfach eine Email an dl1bh@gmx.de); es ist zwar ein ehrenamtliches Handeln meinerseits, aber ich habe im letzten Jahr doch mehr "zugesetzt" als ich vorher erwartet hatte.

    An dieser Stelle also meinen ganz herzlichen Dank an DJ3UE (Achim), DL3OBI (Patrick) und DK8OF (Eckehard), die jeweils Geldbeträge für den Fortbestand des Netzes, den technischen Support und die Zusammenstellung von Informationen im Newsletter überwiesen haben.

    Das Spendenkonto kann jederzeit bei mir per Email (dl1bh@gmx.de) angefragt werden.

    Gruß und einen schönen Tag weiterhin,


    Neuigkeiten können gerne jederzeit an meine bekannte Emailanschrift gesendet werden.

    Stef., DL 1 BH (Eure "Stimme des Nordens")