Digitaler Newsletter, Ausgabe 50 vom 10.12.2015

  • Hallo liebe Leser,


    einen schönen guten Morgen in alle Richtungen;


    heute gibt es den 50. ten Newsletter, ganz beachtlich, wie weit die Sache


    schon gekommen ist...

    Flohmarkt Dortmund (Nachlese)

    Ich selbst war zwischen 07.00 und 15.30 Uhr vor Ort;


    subjektiv stellte sich der Flohmarkt so dar, dass er recht gut besucht war, ich persönlich habe mich sehr darüber gefreut, dass ich viele OM mal wieder "Auge in Auge" sehen konnte;


    hierbei konnte viel Aufklärungsarbeit über die Zukunft der digitalen Betriebsarten geleistet werden, was einigen OM merklich die Besorgnis nahm, "dass ev. bald alles vorbei sein könnte".


    Abschließend kann ich feststellen, dass der "Run" DMR ungebrochen zu sein scheint, was man an der Anzahl der verkauften Geräte gut messen konnte.

    Codeplugs Hytera PD 365 / 355

    Direkt nach dem Dortmund-Flohmark erschienen in verschiedenen Foren wiederum Fragen zu dem Thema, wo bekomme ich eine Codeplug für das PD 355 her.


    Einleitend, gerade für die OM, die neuer dabei sind, der Hinweis, dass weder der Hersteller (hier: Hytera), noch der Händler (hier: Difona) für Geräte einen Codeplug mitliefern; auf den Geräten befindet sich zwar eine Plug, der enthält aber nur Grundeinstellungen, namentlich drei digitale- und drei analoge Frequenzen.

    Fertige Codeplugs, die meistens nur als Vorlage dienen können (und später vom User auf die persönlichen Bedürfnisse angepasst werden müssen), findet man u. a. im den Yahoo-Foren DMRplus und APCO25..., weiterhin kann man Tipps hierzu auf ham-dmr.de finden.

    Außerdem lohnen sich hierzu immer Anfragen in der Foren, dort sind genügend OM, die mitlesen und bereit sind, ihre Codeplugs zur Verfügung zu stellen.

    Speziell zu dieser Anfrage kann gesagt werden, dass sich das 365 wesentlich höherer Beliebheit erfreut, als der Bruder 355. Die Codeplugs sind nach Bearbeitung mit einem Hex-Editor allerdings kompatibel, können also vom 365 übernommen werden, auch die Firmware beider Geräte ist gleich, also kompatibel.

    ACHTUNG:

    -3er Geräte sind NIE mit den grösseren Typen kompatibel (MD 785 und 655, PD 685 usw.)


    -Bearbeitung von Codeplugs mit Hex-Editor bitte nur durch OM, die auch wissen, was sie tun, respektive: Anwendung nur auf eigenes Risiko!!!

    Emailanschriften, ja, nochmal :-(

    Liebe Leute, bitte überprüft von Zeit zu Zeit, ob Eure hier hinterlegten Emailanschriften noch gültig sind, ich muß regelmäßig bei Verteilung eines Newsletters feststellen, dass etwa 10 Stück nicht zustellbar sind, ich hatte es in der Vergangenheit bereits angekündigt:


    wer öfter als dreimal hintereinander nicht erreichbar ist (weil ja auch mal was "klemmen" kann), wird ohne weitere Mitteilung als Abonnent gelöscht, um den Server möglichst sauber zu halten.

    Eine Neuanmeldung ist natürlich jederzeit kostenfrei möglich.

    Yaesu FTM 100 > kann der das, was keiner braucht ;-)

    Da wir ja "Amateurfunk machen", kommt es immer wieder vor, dass OM Dinge probieren, auf die andere gar nicht kommen würden ;-)

    So hat ein Relaisbetreiber in der Betriebsart C 4 sein Relais in den Splitmode geschaltet, Sender und Empfänger arbeiten also in zwei verschiedenen Bändern (hier: 2 m und 70 cm); sofort kam natürlich bei den Usern die Frage auf, ob die Endgeräte (in diesem Beispiel der FTM 100) das überhaupt können; nein, der OM war nicht zu unbeholfen das nachzustellen und somit auszuprobieren, er wollte lediglich einem Fehlkauf vorbeugen, was man ja absolut verstehen und nachvollziehen kann.


    Ich habe die Sache dann sofort nachgestellt und kann Entwarnung geben:

    obwohl das Gerät nur ein Band vor Zeit kann, ist Splitbetrieb möglich, egal, ob auf 2 m gesendet oder empfangen werden soll (dasgleiche gilt natürlich dann auch für 70 cm).

    Neues Gerät von Kenwood (Mobilgerät und Handfunkgerät)

    Da ich selbst nicht auf derm PMR-Expo war, kann ich diese Nachricht nur vom Hören-Sagen an Euch weitergeben, ich habe mich aber schon "schlau gelesen", dabei waren nur Kleinigkeiten noch nicht verifizierbar,

    2016 wird es eine Geräteserie geben, die folgende Betriebsarten kann:

    FM, Next-Edge, APCO25 Phase 1 und Phase 2 und mit Nachrüstmodul auch DMR.

    Das würde endlich den Wunsch vielen OM und YL erfüllen, die sagen: Digitalfunk ist "geil", wenn man nicht gleich immer 10 Geräte dabei haben müsste (schwierig in Damenhandtaschen und Autos neuerer Art (Smart pp.)) ;-)

    Spenden

    An dieser Stelle wird in der Zunkunft kurz berichtet, was sich "in Sachen Spenden" ereignet hat; mein erster Aufruf hierzu befindet sich in Newsletter -38- (nur damit Ihr ggf. nachlesen könnt; für NEUE LESER: Ihr könnt den Newsletter 38 gerne von mir zugeschickt bekommen; einfach eine Email an dl1bh@gmx.de); es ist zwar ein ehrenamtliches Handeln meinerseits, aber ich habe im letzten Jahr doch mehr "zugesetzt" als ich vorher erwartet hatte.

    An dieser Stelle also meinen ganz herzlichen Dank an DJ 2 OJ (Wolfgang), der einen Geldbetrag für den Fortbestand des Netzes, den technischen Support und die Zusammenstellung von Informationen im Newsletter überwiesen hat.

    Das Spendenkonto kann jederzeit bei mir per Email (dl1bh@gmx.de) angefragt werden.

    Letztlich noch ein Wort in eigener Sache

    Durch die Querelen der letzten Wochen, fühlten sich wohl einige Herren dazu berufen, Dinge zu tun,


    die ich so nicht möchte...

    Es ist völlig klar, dass unserem Team daran gelegen ist, dass dieser Newsletter eine möglichst grosse Verbreitung genießt, immerhin bin ich mittlerweile bei einer Leserschaft von ca. 1.000 Personen, das finde ich schon ganz beachtlich.

    Ich habe daher von Anfang an festgelegt, dass der Letter auch weitergegeben werden darf und soll (z. B. im OV von Willi zu Franz, weil Franz kein Internet besitzt); weiterhin ist es immer gestattet, Inhalte auszugsweise zu Vorträgen pp. zu nutzen, hierbei hatte ich dazu aufgerufen, dabei bitte die Quelle anzugeben, auch das wird so bleiben.

    Was ich allerdings nicht dulde, ist die Verbreitung in Großcommunities wie FACEBOOK und TWITTER pp.,


    vor allem nicht:


    -wenn nur teilweise zitiert wird


    -Quellenangaben fehlen


    -beleidigende Äußerungen hinzugefügt werden


    -anonym weiterverteilt wird

    -und vor allem ICH nicht vorher gefragt werde.

    Ich bitte ausdrücklich darum, dieses in Zukunft zu unterlassen; es ist unfair und nicht ham-like.

    Wer uns etwas zu sagen hat, kann das jederzeit tun, wir haben Telefone und Emailanschriften und sind fast überall persönlich zugegen.

    Noch eine flappsige Bemerkung am Rande, auch ich bin nur ein Mensch:

    -bislang war noch kein Staatsanwalt hier


    -meine Lizenz habe ich auch noch


    -und... ... ich bin heil aus Dortmund zurückgekehrt, was immer das bedeuten mag ;-)

    Gruß und einen schönen Tag weiterhin,


    Neuigkeiten können gerne jederzeit an meine bekannte Emailanschrift gesendet werden.

    Stef., DL 1 BH (Eure "Stimme des Nordens")